Es lässt sich nicht alles in Worte fassen…

IIn jede Seele sich das Leben niederschreibt, für niemanden lesbar und doch verewigt. saemulanz

"Der Herbsthimmel" acht Erzählungen. 

Fräulein Leuenberger

 Heute ist Frauentag. Der Tag von Fräulein Leuenberger. Der Kioskverkäuferin im Quartier. «Guten Tag, Frau Leuenberger.» «Fräulein Leuenberger», echote es zwischen den geöffneten Scheiben der Kioskfront im Parterre des Blocks. Sie war Fräulein Leuenberger, sie blieb Fräulein Leuenberger, obwohl sie schon über sechzig war. Sie war stolz, Fräulein Leuenberger zu sein. Sie war alleinerziehende Mutter. Hatte eine Tochter. Eine Fräulein Leuenberger. – «Guten Morgen, Frau Leuenberger.» «Fräulein Leuenberger.» Tag für Tag wiederholte sich dieses Spiel mit der Anrede… 

ISBN 978-3-347-29061-7 (Hardcover)

"Im Übrigen…" Blablaphorismen 1

Demut ist keine Tugend der Mächtigen, lehrt uns Cäsar.

Es lässt sich nicht alles denken, beschwert sich das Gehirn.

Schönreden macht eine schlechte Sache auch nicht besser, ermahnt der Richter den Verteidiger…

ISBN 978-3-347-29222-2 (Paperback)

"Ach, übrigens…" Blablaphorismen 2

…ein goldener Käfig bleibt ein Käfig.
…am Anfang ist selten etwas vollendet.
…wer sagt, dass er lügt, sagt meistens die Wahrheit.
ISBN 978-3-347-30205-1

"Die Fremde und der Ruhm" Roman.

Der Kilometer sieben erinnert an die Nacht der Wahrheit, an Szenen der Kindheit, das letzte Essen im Autobahnrestaurant…
ISBN 978-3-347 34481-5 (Hardcover) Bei tredition.de oder im Buchhandel erhältlich.